I
Aktuelles
Terminänderungen
Cycling Tickets
Trainingszeiten

Boxen

Jahresrückblick Boxen - 2018

Jahresbericht 2018 Abteilung Boxen des AC Weinheim
 
Ziele setzen, leidenschaftlich trainieren, Ziele erreichen!
Wie das funktioniert, vermittelte Chef-Trainer Reza Müller auch im Jahre 2018 wieder eindrucksvoll den Mitgliedern der Boxabteilung des AC Weinheim. Sein großes Repertoire an Boxerfahrungen bezieht er aus über 200 Kämpfen sowie seiner Mitgliedschaft in der iranischen Nationalmannschaft. Die im Jahre 2013 erlangte A-Lizenz des deutschen Boxverbandes runden sein Trainerprofil ab und sichern den Trainingsteilnehmern ein hochwertiges Programm, bei welchem sportwissenschaftliche und sportmedizinische Aspekte einen hohen Stellenwert haben: stupides Draufhauen ist dabei kein Teil seiner Boxphilosophie, der Fokus von Rezas Schule liegt auf Technik, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer. Das Basis-Training ist als Grundlage immer das "A&O". Seine Trainingseinheiten zeichnen sich durch hohe Variantenvielfalt aus und bieten dem Körper und Geist durch immer neue Abwechslung permanente Impulse zur Leistungssteigerung: gewechselt wird zwischen Zirkeltraining, Sandsackboxen, diversen Sparringsvariationen und vielen Partnerübungen mit Aufgabenstellungen zur Koordination und Reaktion, sowie Schattenbox-Einheiten zur Grundlagenfestigung. Erwähnenswert ist bei den Partnerübungen die Teilnehmerzuordnung: durch Rezas überlegte Einteilung in Trainingspaare, agieren immer die Personen miteinander, deren Leistungslevel nahezu identisch ist. Dies steigert die Motivation und den Trainingsspaß enorm! Weiterhin wird dabei sichergestellt, dass fortgeschrittene Athleten entsprechend ihrem Niveau gefordert und Neueinsteiger keinesfalls überfordert werden.
Zudem hat Reza Müller letztes Jahr an etlichen Box-Events teilgenommen und so kompetent - teilweise auch den AC Weinheim vertretend - den Boxsport aktiv unterstützt. So hat er in seiner Funktion als Schiedsrichter, z.B. am Felix Stama-Turnier in Warschau (AIBA-Turnier), dem Brandenburg-Cup (AIBA-Turnier), 3 deutschen Meisterschaften (U17, U19, U21), sowie an 3 baden-württembergischen Meisterschaften mitgewirkt.
Beim Thema Neueinsteiger darf Co-Trainer Walter nicht unerwähnt bleiben. Er nimmt sich ausführlich Zeit, um den Neulingen fundamentale Basics wie Grundschritte und erste Schlag- und Blocktechniken zu vermitteln. Der erfahrene ehemalige Kraftdreikämpfer lässt dabei seine Kenntnissen in einen Mix aus Dehnungs- und Beweglichkeitsübungen einfließen – das perfekte Warm-up ist mit Co-Trainer Walter immer gesichert! Ohne die unerschütterliche, zuverlässige Unterstützung von Walter wäre unser Training nicht das, was es ist - Walter ist unsere feste Konstante.
 
Die Box-Abteilung als bunte Familie
Wer sind eigentlich die Mitglieder der Boxabteilung? Es sind unterschiedlichste Personen, die alle der Spaß am Schwitzen, am leidenschaftlichen Trainieren und am Grenzen austesten eint. Die Altersspanne reicht von 6 bis 66 Jahren.
Es gibt viele Kinder und Jugendliche, die sich für Ausdauertraining und Kampfkunst begeistern, oder aber auch diejenigen, die bereits in einer anderen Sportart aktiv sind und dort durch das Boxtraining eine Leistungsbarriere überwinden wollen. Des Weiteren ist diese Sportart für Jugendliche auch gerade deswegen so interessant, da sie einen guten Ausgleich zum schulischen Alltag bietet. So kann schulischer Druck gut kompensiert und umgewandelt werden, das Selbstbewusstsein wird gestärkt, die Jugendlichen sind ausgelastet und finden so eher zu ihrer inneren Balance. Wir sind sehr bemüht immer alle Neuankömmlinge entsprechend einzugliedern, da das Thema Nachwuchsförderung stets akut ist.
Eine weitere Gruppe stellen die Fitnessboxer dar, die durch das schweißtreibende Training ihr Körpergewicht auf Idealniveau halten und dem häufig bewegungsarmen Alltag im Büro erfolgreich entfliehen wollen.
Auch haben wir immer einige Frauen, welche unser Training besuchen und sich mit uns fit halten. Für Frauen ist dieses Training oft erst einmal neu und sogar ein wenig befremdlich, aber diese Denkweise ist bereits seit vielen Jahren hinfällig und so trauen sich glücklicherweise immer mehr neugierige Frauen und Mädchen zu uns und erfreuen sich an dieser abwechslungsreichen Sportart. Wir freuen uns sehr über die bereits regelmäßig an den Trainings teilnehmenden weiblichen Mitstreitern und über jeden diesbezüglichen Zuwachs.
Am beeindruckendsten sind allerdings die Athlethen, die für den AC-Weinheim in Boxveranstaltungen des Weltverbandes für Amateurboxen - AIBA - in den Ring steigen. Als wahres Aushängeschild der Boxabteilung ist hier der Hemsbacher Ulrich Tchapdu vorzustellen:
Der agile Halbschwergewichtler wendete in 2018 in 9 Kämpfen all das an, was ihm Reza Müller beigebracht hat. Das Resultat waren 7 Siege und eine zusätzliche Auszeichnung auf dem Baden Württemberg Cup in Hockenheim als bester technischer Kämpfer des Abends!
Die Erfolge kommen aber nicht von ungefähr: sie basieren auf eiserner Trainingsdisziplin und einem Programm aus fünf Trainingstagen pro Woche. Die Unterstützung der Boxabteilung am Wettkampftag helfen dann nochmal on Top beim Erringen des Sieges. Die Teilnahmen an Box-Events waren maßgeblich mehrere BW-Cups, 2 Hessen-Turniere, 1 Südwest-Turnier und die baden-württembergische Meisterschaft im Halbschwergewicht.
Auch haben wir im Jahr 2018 mehrere Boxer auftrainiert, welche in 2019 zu Ulrich dann auch bereit sein werden, für den AC Weinheim in den Ring zu steigen.
Die Trainingseinheiten der Boxabteilung sind immer gut besucht, selten rutscht die Teilnehmerzahl unter 20 Personen. Bemerkenswert ist hierbei wieder, wie gut die Trainerschaft in den Traingssessions die Balance hält, um wirklich alle Teilnehmer anzusprechen und den maximalen Traingsspaß bei jedem Einzelnen zu generieren.
Als besonderes Special ist auch der gemeinsame Restaurantbesuch der AC-Gaststätte nach dem Freitagstraining zu erwähnen. Beim abendlichen Kaltgetränk und kleinen Snacks werden Trainingsmethoden und -strategien entwickelt, aktuell anfallende Themen diskutiert oder auch einfach nur der Wochenausklang gefeiert.
Wer neugierig auf diese bunte Mischung ist, sollte nicht lange zögern. „Vorbeikommen und mitmachen“ lautet das Motto! Wir freuen uns immer über neue interessierte Trainingsteilnehmer!
 
Unsere Trainingszeiten sind:
Dienstag: 20:00 bis 22:00 Uhr
Mittwoch: Training für Fortgeschrittene und Wettkämpfer: 18:30 bis 21:00 Uhr
Freitag: 19:30 bis 22:00 Uhr






 
AC